Home > Kultur & Austausch > Berichte über Veranstaltungen

 

Berichte über Veranstaltungen


Deutsch-Japanisches Freundschaftskonzert Higashiyamato-Oberursel (29.11.2014)

Am 29. November 2014 fand ein Gemeinschaftskonzert des Higashiyamato Bürger Chorus-Ensemble mit dem Frauenchor und den Tontauben des Oberurseler Gesangsvereins Germania 1873 Weißkirchen in der Kirche St. Ursula statt. Insgesamt 19 Chormitglieder, darunter drei Stadtabgeordnete, waren aus der japanischen Stadt Higashiyamato in der Präfektur Tokyo angereist. Die beiden Städte hatten vor zwei Jahren einen Grundschul-Austausch initiiert und stehen seither in regem Kontakt. Zahlreiche Oberurseler wohnten dem bis auf den letzten Platz besetzten Konzert bei, darunter auch Bürgermeister Hans-Georg Brum, und lernten durch das japanische Liedgut ein Stück der fremden Kultur kennen. Generalkonsul Sakamoto verlieh in seiner Begrüßungsrede seinem Wunsch nach einer weiteren Intensivierung der Freundschaftsbeziehungen Ausdruck. Im Vorfeld hatte die Delegation aus Japan am 27. November das Generalkonsulat besucht sowie bei einer abendlichen Chorprobe gemeinsam mit 120 Schülern der Partnergrundschule gesungen und musiziert.


Japanische Koch-Vorführung auf der Kulinart-Messe (19.10.2014)

Am 19. Oktober 2014 präsentierte Yoshihiro Iguchi, Residenzkoch des Frankfurter Generalkonsuls von Japan, japanische Kochkünste auf der Lebensmittel-Messe Kulinart im Bockenheimer Depot in Frankfurt. In Zentrum standen dabei die Zutaten Shirataki-Nudeln (hergestellt aus dem Mehl der Konjakwurzel) und Tofu, mit denen er im Handumdrehen köstliche Speisen zauberte, die auch gesundheitsbewusste Gourmets überzeugen. Gut 100 Zuschauer verkosteten ungewöhnliche Neukreationen wie die Shirataki-Ramen-Nudelsuppe und Tofu-Frikadellen. Trotz ihrer teilweise ungewohnten Konsistenz stießen die Gerichte auf großen Zuspruch.


Japanische Kultur auf der Buchmesse (11./12.10.2014)

Vom 8. bis 12. Oktober 2014 fand die 66. Frankfurter Buchmesse auf dem Frankfurter Messegelände statt. Am Wochenende, an dem die Tore traditionell auch für Privatbesucher geöffnet sind, veranstaltete das Generalkonsulat von Japan an seinem Stand im japanischen Pavillion verschiedene Vorführungen und begeisterte die aus der ganzen Welt angereisten Bücher-Fans für japanische Kalligraphie, Ikebana, Shogi und Origami. Zudem hielt Generalkonsul Sakamoto am 12. Oktober eine Begrüßungsrede zur Deutschen Cosplay-Meisterschaft und feuerte gemeinsam mit dem Publikum die Finalisten an.

Hier finden Sie unseren ausführlichen Messebericht


Japantag in Frankfurt (12.10.2014)

Am 12. Oktober 2014 fand im Saalbau Titus-Forum der 10. Japantag der Deutsch-Japanischen Gesellschaft Frankfurt in Kooperation mit dem Generalkonsulat statt. Bei einem bunten Workshop-, Aussteller- und Bühnenprogramm konnten die Besucher, darunter zahlreiche Familien, japanische Kultur zum Anfassen entdecken. Das Generalkonsulat lud an seinem Stand zusammen mit dem Frankfurter Haiku-Kreis zum Haiku-Dichten ein. Musikalische Höhepunkte des Bühnenprogramms, das mit einer Rede von Generalkonsul Sakamoto eröffnet wurde, bildeten Auftritte der Wadaiko-Trommelgruppe Ren und der japanischen Musikerin Tazae Mochizuki mit der Tsuzumi-Handtrommel .


Japanische Filme in Trier (26.09.2014)

Am 26. September veranstaltete das Generalkonsulat in Kooperation mit der Japanologie der Universität Trier einen Filmabend unter dem Titel „Film-Geschichte(n): Filme zur japanischen Alltagskultur“ in Trier. Vor Beginn der Vorführungen besuchte Generalkonsul Sakamoto den Trierer Oberbürgermeister Klaus Jensen und sprach mit ihm über die weitere Intensivierung des Austausches zwischen Trier und der Stadt Nagaoka. Kommendes Jahr begehen die beiden Städte das 20-jährige Jubiläum ihrer. Eine Begrüßungsrede von Michael Jänckel, Präsident der Universität Trier, und eine Einführung zu den Filmen von Generalkonsul Sakamoto leiteten den Filmabend ein. Das Publikum zeigte sich beeindruckt von der zeichnerischen Qualität des Anime „The Garden of Words“ (Koto no ha no niwa) und ließ sich von dem in deutscher Synchronfassung gezeigten Kurosawa-Klassiker „Einmal richtig leben“ (Ikiru) zu herzlichem Lachen hinreißen.


Japanische Filmtage in Saarbrücken (20.07.2014)

Zwischen dem 16. und dem 20. Juli fanden in Saarbrücken die ersten Japanischen Filmtage statt. Am letzten Tag der Filmtage sprach Generalkonsul Sakamoto in seinem Grußwort über die vom Generalkonsulat von Japan in Frankfurt am Main präsentierten Filme sowie, in diesem Zusammenhang, über die älteste japanische Gedichtanthologie, das Manyōshū. Vor der Vorführung ging Generalkonsul Sakamoto insbesondere auf den Filmklassiker „Rashōmon“ des japanischen Regisseurs Akira Kurosawa ein. Den anwesenden Studenten wurden zum tieferen Verständnis einige Hintergrundinformationen und Interpretationsmöglichkeiten nahe gebracht. Mit mehr als 200 Besuchern in vier Tagen waren die Filmtage ein großer Erfolg.


Japanisches Filmfestival "Nippon Connection" (27.05. - 01.06.2014)

Vom 27.05. bis zum 06.01. wurde in Frankfurt zum wiederholten Mal das größte japanische Filmfestival außerhalb Japans, die Nippon Connection, veranstaltet. Auch dieses Jahr beteiligte sich das Generalkonsulat an der Gestaltung des Programms mit Kochkursen und einem Koto-Vorspiel. Generalkonsul Sakamoto hielt sowohl bei der Eröffnungs- als auch Abschlussfeier eine Rede.
Bei der Gestaltung des Kochkurses „Tempura und Rindfleisch-Tartar“ half der Koch der Residenz des Generalkonsuls, Herr Iguchi. Er erklärte die Original-japanischen Zutaten und Zubereitungsweisen sehr genau und weckte damit das Interesse des Publikums an der traditionellen japanischen Küche. Zusammen mit Frau Zivanovic stellte Herr Iguchi in einem späteren Kurs verschiedenste Varianten japanischer Süßigkeiten wie Kiwi-Klöße oder Minazuki vor. Die letzte Einführung in japanische Essgewohnheiten erwies sich als die beliebteste: das kreative Zusammenstellen von sogenannten „Chara-Bentô“ – aus verschiedenen Happen bestehende Vesper-Boxen, die durch ihre optische Ähnlichkeit mit beliebten Manga- oder Anime-Figuren aus der Masse herausstechen. Zu guter Letzt erwartete die Teilnehmer der Nippon Connection am Abend des 31.05. eine Koto-Vorführung von Frau Nakagawa. Das Spiel der seltenen 25-Saiten-Koto fand großen Anklang beim Publikum.


Informationsveranstaltung der Siegerinnen des Aufsatzwettbewerbs 2013 (15.05.2014)

Im Saalbau Dornbusch fand am 15. Mai eine Informationsveranstaltung anlässlich der Heimkehr der Gewinner des Aufsatzwettbewerbs 2013 statt. Der Aufsatzwettbewerb wurde letztes Jahr mit Hilfe des Generalkonsulats, der Deutsch-Japanischen Gesellschaft Frankfurt und dem Japanischen Kulturzentrum durchgeführt. Die beiden Siegerinnen Lisa-Marie Keppler und Ricarda Schwarzbart hatten die Gelegenheit, zwei Wochen der Osterferien auf einer Japan-Reise zu verbringen. Persönlich in das tausende Kilometer entfernte Land zu reisen vermittelte beiden völlig neue Eindrücke – sie bestaunten die Freundlich- und Höflichkeit sowie die japanische Service-Kultur. Gleichsam berichteten sie von ihrer neu entdeckten Liebe zur japanischen Naturlandschaft, den von einem Balanceakt zwischen Tradition und Moderne geprägten Städten und der reizvollen Küche mit ihren unvergleichlichen Süßigkeiten.


Japanisches Kulturfestival "Hanami" (03. - 04.05.2014)

Am Wochenende des dritten und vierten Mai fand im rheinland-pfälzischen Ludwigshafen die diesjährige „Hanami“ statt. Die alljährliche Convention, die ganz im Zeichen der Populärkultur Japans steht, wurde von vielen Anime- und Manga-Fans besucht. Anlässlich der Eröffnungszeremonie präsentierte Vizekonsul Ishihara diverse Filme und zog das Interesse der Zuschauer damit auf die touristischen und kulturellen Vorzüge Japans.

Japanische Küche auf dem Purimfest der jüdischen Gemeinde Frankfurt (16.03.2014)

In Zusammenarbeit mit der jüdischen Gemeinde Frankfurt bot das Generalkonsulat von Japan am 16. März auf dem alljährlichen Purimfest die Möglichkeit, der japanischen Küche näher zu kommen. Während Vizekonsul Ishihara den Besuchern Einblicke in die Geschichte und Besonderheiten der Sushi-Küche gewährte, konnten Interessierte von der langjährigen Erfahrung unseres Kochs Iguchi profitieren und sich selbst in der Sushi-Herstellung versuchen.


Japanisches Kulturfest "Nihon Daisuki 4" (09.03.2014)

Am 09. März wurde in der Stadthalle von Kelsterbach zum vierten Mal das Kulturfest „Nihon Daisuki“ eröffnet. Vizekonsul Ishihara begrüßte zusammen mit Bürgermeister Ockel die Besucher, die sich einen Nachmittag lang mit einem vielfältigen Programm über die japanische Kultur informieren konnten. Auf der Bühne fanden Präsentationen von verschiedenen Kampfkünsten wie Kyûdô, Kendô, Jûdo, Aikidô oder Karate statt. Auch der traditionelle Obon-Tanz wurde dem Publikum vorgeführt. Unterhalb der Bühne tummelten sich die Besucher an den Ständen, beispielsweise um einer Vorführung der Papierfaltkunst des Origami oder einer Präsentation der traditionellen Blumensteckkunst Ikebana beizuwohnen. Durch die Unterstützung des Teams des Nihon Daisuki-Shops wurden Interessierte nicht nur auf eine kulturelle, sondern auch kulinarische Reise durch Japan begleitet.