Home > Konsularisches > Beantragung eines Visums

 

Beantragung eines Visums

Bei der Beantragung eines Visums unterscheiden sich die Unterlagen, die der Botschaft von Japan oder einem der Generalkonsulate vorgelegt werden müssen, je nach Reisezweck. Antragsteller werden daher gebeten, sich rechtzeitig bei der zuständigen Auslandsvertretung zu erkundigen, welche Unterlagen benötigt werden.

- Die Bearbeitungszeit beträgt mindestens eine Woche (5 Werktage nach Einreichung der Antragsdokumente), kann sich jedoch je nach Visumstatus und Staatsangehörigkeit auch auf mehrere Wochen verlängern. Stellen Sie Ihren Antrag daher bitte rechtzeitig vor Ihrer Reise nach Japan.

- Bitte beachten Sie, dass die Bearbeitung Ihres Visumsantrags erst dann beginnen kann, wenn Ihre Dokumente vollständig und korrekt vorliegen.

- Für deutsche Staatsangehörige ist die Beantragung kostenfrei. Antragssteller mit anderen Staatsangehörigkeiten erfragen die Kosten bitte direkt in unserer Konsularabteilung.

- Visumantragsformular

- Bei weiteren Fragen zu Ihrem Visum kontaktieren Sie bitte unsere Konsularabteilung (069-238573-0).

 

Certificate of Eligibility:

Neben dem traditionellen Verfahren, bei dem die japanische Auslandsvertretung den Antrag und die Dokumente entgegennimmt, gibt es ein zweites Verfahren über das "Certificate of Eligibility" (zairyû shikaku nintei shômeisho).

Dieses Zertifikat wird vom Bürgen (z.B. vom Arbeitgeber) in Japan direkt bei der zuständigen Zweigstelle der Einwanderungsbehörde beantragt und nach Prüfung des Falls, Genehmigung und Ausstellung dem Antragsteller zugeschickt. Dieses Verfahren soll die Visumsbeantragung und auch die Prüfung bei der Einreise nach Japan einfacher und schneller gestalten.

 

Voraussetzungen für die Visumserteilung:

Grundsätzlich wird ein Visum für Japan nur dann ausgestellt, wenn der/die Antragsteller/in alle der folgenden Anforderungen erfüllt und die Visumserteilung als zulässig angesehen wird:

1. Der Antragsteller besitzt einen gültigen Reisepass und ist berechtigt in das Land, dessen Staatsangehöriger oder Einwohner er ist bzw. in dem er seinen ständigen Wohnsitz hat, zurückzukehren.

2. Die einzureichenden Unterlagen liegen vollständig und korrekt vor.

3. Die in Japan geplanten Aktivitäten, der Status bzw. die Position des Antragstellers sowie die Aufenthaltsdauer entsprechen den Anforderungen an Aufenthaltsstatus und Aufenthaltsdauer wie festgehalten im Gesetz für Einwanderungskontrolle und Anerkennung von Flüchtlingen (Kabinettsbeschluss Nr. 319 aus dem Jahr 1951, im folgenden "Einwanderungsgesetz").

4. Keiner der Punkte aus § 5 Absatz 1 des Einwanderungsgesetztes trifft auf den Antragsteller zu.

 

Weitere Hinweise:

Über die endgültige Erlaubnis zur Einreise nach Japan entscheiden die Behörden an den See- und Flughäfen in Japan. Bitte beachten Sie, dass der Besitz eines gültigen Visums keine Garantie für die Einreise nach Japan ist, sondern eine – wenn auch nicht die einzige – Voraussetzung hierfür.

 

Weitere Informationen zu Visa und Einreiseformalitäten finden Sie hier:

Japanisches Außenministerium
http://www.mofa.go.jp/j_info/visit/visa/index.html

Japanische Einwanderungsbehörde
http://www.immi-moj.go.jp/english/